Hamsterprobleme

Tierpraxis Dr. Szabados Hamsterprobleme

Diese kleinen geselligen Tiere finden immer mehr Platz in den Familien mit kleinen Kindern. Dennoch sind Probleme und diverse Erkrankungen der Goldhamster immer wieder unbekannt und verursachen großes Kopfzerbrechen bei den Tierbesitzern.

Die wichtigsten Fragen und Probleme sollen hier kurz erwähnt werden:

Was sind bei verklebten Augenlidern zu unternehmen?

Entzündungen der Bindehaut können durch Schmutzpartikel aus der Einstreu entstehen. Es gibt aber auch eine Reihe von Infektionskrankheiten, die zu diesen eitrigen, krustösen Augenentzündungen führen. Die Augen sollen nicht mit Kamillentee gereinigt werden, da diese nur noch mehr gereizt werden. Käsepappeltee und Augentropfen wären hier geeigneter.

Der Hamster hat in der Flanke an beiden Seiten einen schwarzen Fleck?

Es handelt sich dabei um Drüsen, die meist schwarz pigmentiert und beim Männchen besonders stark ausgebildet sind. Sie dienen der Reviermarkierung. Der schwarze Fleck stellt keinen Hautkrebs dar – wie immer wieder angenommen wird!

Ist Watte als Polstermaterial wirklich gefährlich?

Watte aus dem Hygienebereich kann sehr reißfeste Schnüre bilden, die sich um die Pfötchen wickeln und diese abschnüren können. Handelsübliche Hamsternester, unparfümierte Papiertaschentücher oder weiche Stofffleckchen sind besser geeignet.

Der Hamster ist am Hinterkörper schmutzig verschmiert, was kann das sein?

Ihr Hamster hat dann Durchfall. Setzen Sie Grün- und Frischfutter ab, geben Sie nur Heu und Kamillentee für einige Tage. Nicht zu lange mit dem Tierarztbesuch warten.

Diese wichtigsten Fragen sind nur ein Teil dessen, mit dem der Tierarzt konfrontiert wird. Sollten noch weitere Unklarheiten bestehen, kontaktieren Sie Ihren Tierarzt.